/Netzwerk CAT Verkabelung
Netzwerk CAT Verkabelung 2017-08-16T10:00:13+00:00

Strukturierte Netzwerkverkabelung

Die Strukturierte Netzwerkverkabelung Ihres Büros bedarf größter Aufmerksamkeit. Nur mit der richtigen Auswahl des Kabels, Patchpanel und der Netzwerksteckdose,  wird die gewünschte Geschwindigkeit ermöglicht. Ein Netzwerkkabel verlegen lassen ist Vertrauenssache und basiert auf Kompetenz eines Fachmannes. Unser Systemhaus in Köln gibt Ihnen Tipps und nimmt die Verkabelung Ihrer Netzwerktechnik vor.

Ethernet- Netzwerkverkabelung für Ihre EDV

Glasfaser, CAT.7 Verkabelung oder eher CAT.6 Ethernetverkabelung? Fragen über Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Netzwerktechnik stellen. Ein versierter Fachmann sollte Ihre Netzwerkverkabelung im Haus installieren und / oder Ihr Netzwerk im Büro verlegen. Die EDV Verkabelung mit CAT.6 Verkabelung ist Standard. Haben Sie höhere Ansprüche, sollten Sie ein CAT.7 Netzwerkkabel verlegen lassen. Damit die Verkabelung funktioniert, sollte sie ausschließlich vom Fachmann verlegt und installiert werden. Auch im Heimgebrauch hat das Netzwerk hohe Leistung zu erbringen, was nur bei optimaler Planung und Verlegung geboten wird.

Was ist eine strukturierte CAT- Netzwerkverkabelung?

Beim CAT Kabel handelt es sich um ein geschirmtes „Twisted-Pair-Kabel“. Es entspricht den aktuellen Standards für Highspeed-Ethernet und modernen Netzwerken. Vor allem die CAT.7 Verkabelung bringt Vorteile und schränkt die Übertragungsgeschwindigkeit im Netzwerk nicht ein. Der große Kupferquerschnitt macht die CAT Ethernet Verkabelung zu einer sicheren und zukunftsorientierten Angelegenheit. Wussten Sie, das in einem Haus rund 700 Meter Kabel verlegt werden?

Vorteile einer strukturierten CAT.7 Netzwerkverkabelung

Allein durch die verlegte Menge an EDV Verkabelung schränkt sich die Performance ein. Entscheiden Sie sich für die modernste Netzwerktechnik und damit für eine CAT.6 Verkabelung oder CAT.7 Verkabelung. Unser Netzwerktechniker aus Köln berät Sie ausführlich und zeigt Ihnen die enormen Vorteile der Ethernet-Verkabelung gegenüber einer LWL Verkabelung und Glasfaserverkabelung auf. Die Verlegung zusätzlicher Stromleitungen zum Arbeitsplatz ist unnötig. Kleine Endgeräte mit Internetfähigkeit können direkt in die Netzwerktechnik integriert werden.

Es gibt CAT.5, CAT.6 und CAT.7 Verkabelungen. Alle Kategorien sind unter dem Standard CAT.7 in der heutigen Zeit nicht mehr zielführend. Möchten Sie Ihre Netzwerk im Büro verlegen oder Ihre Netzwerkverkabelung im Haus installieren lassen, greifen Sie auf eine CAT.6 Verkabelung oder höher zurück. Hinweis: Je moderner die Netzwerktechnik, umso größer der Kabeldurchschnitt und umso schneller die Verbindung. Unter dem Standard sollten Sie kein Netzwerkkabel verlegen lassen.

Die einzelnen Kabel unterscheiden sich in der Durchlässigkeit und in der Übertragungsgeschwindigkeit. Eine CAT.7 Verkabelung ist aktuell die schnellste Ethernet Verkabelung, die in den USA bereits Standard ist. Hierzulande liegt der Standard noch bei CAT.6. Durch die Twistet-Pairs Netzwerkverkabelung sind Störungen vermeidbar und die einzelne Kabelabschirmung lässt das Netzwerk von Hochvolt-Leitungen oder Wasserleitungen unbeeindruckt.

Primär wird die CAT Verkabelung für das schnelle Internet in Büros und Häusern genutzt. Die Übertragung durch die EDV Verkabelung ist weitreichender. Alle Audiosignale, auch Internet-TV, Festnetztelefon und das Smart Home generell sind CAT fähig. Mehr erfahren Sie bei einer Beratung durch unser Team vom Systemhaus in Köln.

Ja, das ist über PoE möglich. Man erhält praktisch Strom, wo eigentlich keiner anliegt und muss keine hochpreisige Energieverkabelung vornehmen. Äußerst praktisch, diese CAT.7 Verkabelung – nicht nur als hochwertige und schnelle Ethernet Verkabelung. Eine durchaus praktisch realisierbare Lösung.

Die CAT.6 Verkabelung überträgt Geschwindigkeiten von bis zu 250 MHz und ist ein Alleskönner. CAT.5 ist in den meisten Häusern und Wohnungen zu finden, lässt nur 100 MHz durch die Leitungen und eignet sich nur bedingt als EDV Verkabelung. CAT.7 ist das Nonplusultra mit 600 MHz Betriebsfrequenz und als Unterkategorie 7a bis zu 1.000 MHz. Achtung: Die Leistung einer Netzwerkverkabelung nimmt mit der Kabellänge ab.

Einsatzbereiche der CAT- Ethernetverkabelung

Im Smart Home, der Ethernet Verkabelung im Büro, zum WLAN Betrieb von Druckern werden CAT Kabel eingesetzt. Der Smart TV, der Router und internetfähige Endgeräte können über die Netzwerkverkabelung betrieben werden. Über PoE ist auch die Versorgung von Geräten mit Energie möglich.

Reichweite der CAT Netzwerkverkabelung

In Häusern und Wohnungen ist eine EDV Verkabelung über CAT vollkommen ausreichend. Als Fachmann für Netzwerktechnik und Netzwerkverkabelung beraten wir Sie im Systemhaus in Köln. Je länger Sie Netzwerkkabel verlegen lasse, umso langsamer ist der Datenfluss. Ohne zwischengeschaltete Switches sind Kabel über 50 Metern Länge wenig zielführend und sollten gegen eine LWL Verkabelung abgewogen werden.

Was ist PoE? Wann kommt es zum Einsatz? Was wird zusätzlich benötigt?

PoE – Power over Ethernet bezeichnet eine Netzwerkfunktion, die den IEEE-Standards 802.3af und 802.3at entspricht. Die Bedeutung der Funktion basiert auf der Energieversorgung einer aktiven Datenverbindung und ist für alle netzwerkfähigen Geräte möglich. Um PoE in der Praxis zu nutzen, ist ein Switch in der Netzwerkverkabelung nötig. Anstatt zusätzlicher Verteilersteckdosen ist die Integration von internetfähigen „Geräten mit Stecker“ im Netzwerk möglich.

Netzwerkverkabelung
Strukturierte Verkabelung
Netzwerkkabel verlegen